Beiträge

Alle Menschen sollten eigentlich vor dem Gesetz gleich sein !

Veröffentlicht am 10. Juni 2012
Geschrieben von Benny Zugriffe: 2972

Der doch nicht so kleine Unterschied !

GleichheitSeit 23. Mai 1949 ist der Satz "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich" in Artikel 3, Absatz 1, einer der fundamentalsten Bestandteile des  Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.
Doch die Frage stellt sich, ab wann sich Politik und Justiz in Deutschland wirklich auch danach richtet und sich daran hält. Der Bürger, Otto Normalverbraucher ist dazu verpflichtet. Verstößt er dagegen, muß er die Konsequenzen daraus ziehen, sich mit der Justiz auseinandersetzen und mit unangenehmen, machmal je nach Schwere eines Verstoßes, sogar harten Strafen rechnen.

Ereignisse der vergangenen 63 Jahre und vor allem jene die sich noch bzw. wieder vor kurzem ergeigneten, lassen Zweifel aufkommen, ob sich überhaupt jemand noch aus Politik und Justiz um das Grundgesetz in unserem demokratischen Staat schert, was der Vergleich in dem Bild doch sehr direkt deutlich und eindrucksvoll zeigt, wenn nicht sogar beweist

Alltag in Deutschland:   Gesetze, Vorschriften und Regeln an die sich nur kaum jemand hält.

Ich hoffe, daß sich doch auch einige andere Menschen oder Mitbürger Gedanken darüber machen, sich fragen, warum es so ist wie es ist und über das was sie darüber denken hier einen Kommentar hinterlassen.

Vielen Dank schon einmal im Voraus

Euer Benny

You have no rights to post comments